Ausstellung
Märkli. Professur für Architektur an der ETH Zürich 2002–2015

Ausstellung
Datum : Mittwoch den 24. Februar 2016 bis Sonntag den 3. April 2016 Mo-Fr 6-22, Sa und So 8-17, Feiertage geschlossen
Ort : Haupthalle, Zentrum, ETH Zürich
 

Eröffnung
Dienstag, 23. Februar 2016, 18.00 Uhr
ETH Zürich, Rämistrasse 101, Haupthalle
Einführung von Prof. Dr. Laurent Stalder und Prof. Peter Märkli
Das ensemble für neue musik zürich spielt:
Jump in & Bag II by Hans-Peter Frehner
Mandelbaum by Anna Trauffer
Mit Hans-Peter Frehner, Manfred Spitaler, Philipp Schaufelberger, Viktor Müller, Lorenz Haas,
Urs Bumbacher, Nicola Romanò und Catriona Bühler

Leere und Grenze sind zentrale Themen der Lehre Peter Märklis als Professor für Architektur und Konstruktion an der ETH Zürich. Die Entwurfsaufgaben fordern dazu auf, eine Vorstellung vom Leben zu formulieren, die sich in den baulichen Strukturen abbildet. Die Artikulation der Leere, der Aussenräume, spielt dabei eine ebenso wesentliche Rolle wie der Ausdruck der Fassade, die Gestaltung der Grenze zwischen Aussen und Innen. Mit dieser Ausstellung und einer Publikation würdigt das Departement Architektur Peter Märkli, der im Herbst 2015 seine Tätigkeit an der ETH Zürich beendet hat. Als Professor für Architektur und Konstruktion hat er seine Vorstellung vom Bauen den Studierenden vermittelt. Eine Auswahl von rund 110 studentischen Projekten, die seit 2002 an seinem Lehrstuhl entstanden sind, machen Märklis Anliegen und Haltung anschaulich. Sie sind Zeugnisse für die Fülle und Vielfalt seiner Lehre. Die Ausstellung wird in der Haupthalle der ETH Zürich mit einer von Peter Märkli und Chantal Imoberdorf entworfenen, ortsspezifischen Ausstellungsarchitektur präsentiert.

Anlässlich der Ausstellung erscheint im gta Verlag die Publikation: Märkli. Professur für Architektur an der ETH Zürich 2002–2015

Hauptsponsor der Ausstellung:
Forbo Flooring Systems

Sponsoren:
Reflexion AG
Pensimo Management AG