Ausstellung
Dan Graham - with an intervention by Günther Vogt

Ausstellung
Datum : Mittwoch den 15. April 2015 bis Sonntag den 21. Juni 2015 Mo–Fr 10–18, Sa/So und Feiertage geschlossen
Ort : ETH Zürich, Hönggerberg, HIL, gta Ausstellungen >> Besucherinformationen
 



ETH Zürich, Hönggerberg, HIL, gta Ausstellungen

Eröffnung: Dienstag, 14. April 2015
ETH Zürich, Hönggerberg, HIL, E 3

17.00 Uhr: Roundtable mit
Dan Graham
Prof. Günther Vogt
Prof. Jacques Herzog
moderiert von Prof. Dr. Philip Ursprung

Seit den 1960er Jahren gehört Dan Graham zu den einflussreichsten Protagonisten der Konzeptkunst. Sein umfangreiches Werk spannt einen weiten Bogen: Als Galerist, Kritiker, Kurator und Künstler prägt er bis heute den Diskurs zeitgenössischer Architektur, Kunst und Musik. Die Ausstellung «Dan Graham – with an intervention by Günther Vogt» an der ETH Zürich widmet sich spezifisch seinem Interesse für Architektur und Urbanismus und thematisiert seine Bedeutung in der Architekturlehre. Seine Schriften wie «Homes for America» gelten als Standardlektüre und vertreten die polemische Haltung, dass die eigentliche Stadt des 21. Jahrhunderts in der Vorstadt zu finden sei.
Zu seinen jüngsten Werken gehört der Roof Garden auf dem Metropolitan Museum in New York, der in Kooperation mit dem Landschaftsarchitekten und ETH-Professor Günther Vogt entstand. In der Ausstellung an der ETH Zürich wird die Kollaboration von Graham und Vogt in einer ortsspezifischen Präsentation thematisiert. Zugleich werden Modelle nicht-realisierter Architekturprojekte Grahams gezeigt und in inszenierten Interieurs, die an Wohnzimmer von Vorstadt Einfamilienhäuser erinnern, werden Grahams Videos zu Phänomenen der Architektur präsentiert.
Zur Ausstellung erscheint im gta Verlag ein Künstlerbuch von Dan Graham.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Philip Ursprung und Prof. Günther Vogt, ETH Zürich